Klima Musterstadt Wien

Klima Musterstadt
Klima Musterstadt Bild: Robert Kratzer

Bei einem Bezirksausschuss der SPÖ Döbling, zu dem die Vorsitzende und Landesparteisekretärin GRn Barbara Novak die zuständige Stadträtin Ulli Sima eingeladen hatte, wurden den TeilnehmerInnen die Vorhaben zum Thema Klimamusterstadt Wien  näher gebracht.

Stadträtin Ulli Sima kündigte 50 konkrete Maßnahmen zum Klimaschutz an.

Hier schlagwortartig einiges aus diesem Plan:

Der Klimawandel ist die größte Herausforderung, die wir als Menschheit jemals zu bewältigen hatten. Eine Herausforderung, die wir nur gemeinsam in einer vereinten Kraftanstrengung bewältigen können.

Auf dem Weg zum CO2-neutralen wird Wien mit einer intelligenten Vernetzung aller Bereiche zur Klimamusterstadt.

Auf einer Fläche von 600 Fußballfeldern werden bis 2030 Photovoltaik-Anlagen geschaffen.

Durch über 60 % Recycling bis2030, und Verwertung aller nicht vermeidbaren Abfälle bis 2050 wird das Ziel „Zero Waste“ erreicht werden.

Die Mobilität der Zukunft bedeutet, dass z. B. die Wiener Linien die Menschen bis zur Haustüre bringen und flächendeckend in Wien elektrisch getankt werden kann.

Essen statt wegwerfen! Dieser Slogan muss allen WienerInnen noch stärker bewusst gemacht werden, denn Lebensmittel gehören auf den Teller, nicht in den Mist!

Raus aus dem Asphalt, damit der Grünraumanteil der wachsenden Stadt bei über 50 Prozent bleibt!

Um Wien zu kühlen, werden Sofortmaßahmen bei über 30 Grad getroffen: Sprühnebel, Sommerspritzer, Cooling-Parks und 1.000 Trinkbrunnen

„Darum erklären wir 2020 zum Klimaschutzjahr der Stadt Wien“, schloss Ulli Sima ihren sehr interessanten Vortrag.