Jugendeinrichtungen in Döbling

Jugendeinrichtung
Bild: SPÖ Döbling

Der zwischenmenschliche Kontakt, Interaktionen und Gespräche führen, sowie einen Raum für Austausch zu schaffen, stehen im Mittelpunkt der Kinder- und Jugendarbeit sowie Gemeinwesenarbeit.

All das war in den letzten Wochen nur mehr begrenzt, vor allem im virtuellen Raum bzw. mit Hilfe digitaler Medien möglich. In den Chats, Telefonaten, Messenger-Kommunikationen, aber auch in Gesprächen mit unseren Zielgruppen bei Mobilrunden im öffentlichen Raum wurde schnell klar, dass alle an unterschiedliche Grenzen stoßen und besondere Herausforderungen meistern müssen.

Unser Bezirksvorsteher-Stv. Thomas Mader, der die beiden Döblinger Jugendeinrichtungen besuchte, bewunderte die Arbeit der dort Angestellten. „Vor allem Lia Böhmer, Leiterin des Jugendzentrums 19kmh (Bild links) und Aiva Zukova, Leiterin des Jugendtreffs Ju9Teen (Bild rechts), setzen sich hier täglich dafür ein, jungen Menschen eine Perspektive zu schaffen“, so Thomas Mader nach den Gesprächen mit den zwei jungen Frauen.

Deshalb hat unser Bezirksvorsteher-Stv. Thomas Mader dem Jugendzentrum 19kmh, das sich zwischen dem Bahnhof Heiligenstadt und dem Einkaufscenter Q19 am Kreilplatz befindet, sowie dem Familienbund – Jugendtreff Ju9Teen jeweils zwei Laptops übergeben, als Lernunterstützung und um Bewerbungsschreiben für Lehrstellen und Jobs zu ermöglichen.