Die Döblinger Sozialdemokratie trauert

Richard Stockinger
Bild: SPÖ Döbling

Die Nachricht vom Ableben des ehemaligen Döblinger Bezirksvorstehers Richard Stockinger erfüllt uns SozialdemokratInnen mit großer Traurigkeit.
Genosse Stockinger war Zeit seines Lebens der Sozialdemokratie eng verbunden.

Er wurde am 30. Jänner 1934 als Kind einer Arbeiterfamilie geboren, wuchs im Karl Marx Hof auf und erlernte den Beruf eines Schriftsetzers.
Schon in frühester Jugend engagierte sich Richard Stockinger für die Roten Falken und die SJ in Döbling, deren Obmann er bald wurde.
1957 wurde er in den Bezirksvorstand der SPÖ Döbling gewählt und war von 1966 bis 1974 Bezirkssekretär. Zweimal vertrat er Döbling im Wiener Landtag und Gemeinderat (1966-1974 und 1987 – 1996). Von 1975 bis 1978 war er Döblinger Bezirksvorsteher.

Lange Zeit war er Vorsitzender der Döblinger Volkshilfe, für die er sich bis zuletzt tatkräftig engagierte.
Die Organisation der Kinderfreunde war ihm zeitlebens ein wichtiges Anliegen und er unterstützte sie nicht nur durch seine Mitgliedschaft in Döbling.
Welche Funktion Richard Stockinger auch immer ausübte, stets hat er sich mit den Ideen und Zielen vollinhaltlich identifiziert und stand mit Loyalität dafür ein. Er war eine von großartiger Menschlichkeit geprägte immer in sich ruhende Persönlichkeit.

Genosse Richard Stockinger war ein aufrechter Sozialdemokrat, der uns allen immer Vorbild sein wird.
Wir werden uns nicht nur an den Menschen sondern auch an seine Taten immer gerne erinnern!

Ein letztes Freundschaft, lieber Richard!

 

Parte_Richard_Stockinger